Beitragsseiten

Das Jahr 1993 brachte den Mitgliedern des Spielmannszuges viel Arbeit. Im Juni fand die IX. Internationale Musik-Show statt, die wiederum erfolgreich und harmonisch verlief.

Die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Stadt Cloppenburg und die vorbildliche Eigeninitiative der Vereinsmitglieder ermöglichten es dann, die neuen Übungsräume an der Leharstraße am 08.08.93 offiziell einzuweihen und der Bevölkerung der Stadt Cloppenburg mit einem „Tag der offenen Tür“ vorzustellen.

Die Bundeswertungsspiele 1994 in Rietberg, zu denen sich der Verein zwei Jahre zuvor in Hannover qualifiziert hatte, brachte dem Verein trotz starker Konkurrenz eine hochverdiente Silbermedaille.

1995 feierte der Spielmannszug Cloppenburg sein 40-jähriges Vereinsjubiläum zusammen mit der X. Internationalen Musik-Show. Die zahlreichen Anmeldungen der in- und ausländischen Musikvereine zeigte wiederum das große Interesse an dieser Veranstaltung. Aus diesem Anlass gab die Stadt Cloppenburg zu Ehren des Spielmannszuges einen Empfang im Parkhotel. Zahlreiche Gratulanten konnten zu diesem Ereignis begrüßt werden. Der Spielmannszug bestand zu diesem Zeitpunkt aus 55 aktiven Musikerinnen und Musikern und 22 Jugendlichen, die sich noch in der Ausbildung befanden.

Ein Höhepunkt des Jahres 1996 war das gemeinsame Konzert mit den beiden holländischen Musikvereinen Amicitia Klarenbeck und Wilhelmina Numansdorp. Anlass hierzu war das 100-jährige Bestehen des Musikvereins Wilhelmina. In keinem Jahr zuvor hatte der Spielmannszug so viele öffentliche Auftritte wie im Jahre 1996.